Mit Ski an den Füssen die Berge zu erkunden ist ein sehr intensives und immer beliebter werdendes Natur Erlebnis im Winter.

Wie bei allen Sportarten erfordert das Ski Touren gehen im Alpinen Gelände, sehr viel Erfahrung, Können und  Beurteilungsvermögen der jeweiligen Situationen,  besonders der aktuellen Wetter und Schnee Verhältnisse.

Besonders für Anfänger gilt es, sich zu allererst mit der Tourenski Technik auseinander zu setzen, sich mit den Sportgeräten vertraut zu machen und langsam an erste und einfache Touren heranzutasten und Bewegungsabläufe einzuüben.

              

Unsere Tipps für Anfänger:

Bevor du dich in das Alpine Gelände wagst, solltest du am Besten in der Nähe von gesicherten Ski Gebieten deine Bewegungsabläufe einüben und dich mit der Technik beschäftigen.

Mache dich mit deiner erworbenen Ausrüstung vertraut.

In den meisten Skigebieten der Zugspitz Arena kannst du in Pistennähe, an deinem Können arbeiten und erste kleine Ausflüge unternehmen.

Ist das Skifahren auch neu für dich? Dann unbedingt in einer Skischule das Skifahren lernen. Unter professioneller Anleitung machst du sicherlich in wenigen Tagen bereits sehr schnell Fortschritte.

Niemals alleine in dir unbekannte Regionen gehen!!! Es können viele Gefahren herrschen die dir gar nicht bewusst sind!!! 

Grundsätzlich ist die Hilfe eines Bergführers dringend zu empfehlen, wenn du als Anfänger in Alpine Regionen gehen willst!!! 

Wenn man nach dem Aufstieg sein Ziel erreicht hat, dann werden die Felle vom Ski Belag abgezogen, zusammengelegt und im Rucksack verstaut. Etwaige verschwitze Kleidung sollte umgehend gewechselt werden um Erkältungen zu vermeiden. Auch im Winter musst du darauf achten, immer genügend Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Kalte Temperaturen in Kombination mit aktiver Bewegung trocknen deinen Körper sehr schnell aus. Die Folgen: Plötzliche Erschöpfung, erhöhtes Risiko von Erfrierungen, Schwächeanfälle und herabgesetzte Konzentration.

Die Grundausrüstung beim Ski Touren gehen: Tourenski, Steigfelle, Spezielle Tourenskistöcke, Tourenskischuhe, Rucksack und ein Erste Hilfe Kit sollte unbedingt immer mit dabei sein.

Die Grundausrüstung muss beim Begehen von ungesichertem Skiraum mit Lawinen Ausrüstuung unbedingt ergänzt werden! 

     

Nach einem Aufstieg auf Ski aus eigener Kraft macht die anschließende Abfahrt noch viel mehr Spaß :-)

Denkst du darüber nach dir eine Ski Touren Ausrüstung zu kaufen?

Die Nachfolgende Ausrüstung ist aufgrund ihrer extremen Leichtigkeit ein Set mit großem Spass Faktor beim Aufstieg.

 

                                                             Hier der Atomic Ultimate: 

                                                          

 

                                                            Die passende Bindung:

                                                            

 

                                                          Dieser Schuh passt perfekt zum Atomik Ultimate  Ski 

                                                                       

Diese Touren Set, wurde von mir über 3 Jahre ausgiebig getestet. Die Vorteile einer Ultraleicht-Ausrüstung überwiegen meiner Meinung nach bei weitem die Nachteile. Ein Ultraleicht-Ski ist beim Aufstieg auf einer Piste und auch im Gelände unschlagbar. Das Fahrverhalten bei der Abfahrt erfordert gerade am Anfang etwas Übung, da der Ski weniger Stabilität bietet als ein schwereres Modell. Im Tiefschnee sind breitere Schi Modelle ganz klar im Vorteil, da diese mehr Auftrieb bieten und das fahren so vereinfacht wird. Wenn es dir wichtig ist sehr viel Spass am Aufstieg zu haben dann ist das von uns vorgestellte Set das Richtige :-) Wenn du weitere Fragen hast, dann sende mir ein e-mail, im Menüfenster ,,Kontakt" findest du unsere Adresse.

Solltest du mit dem Gedanken spielen erste Ausflüge ins Gelände zu wagen, hier noch ein Tipp zum Lawinenrucksack: Der Mammut ultralight ist ein verlässlicher Begleiter, der bei relativ geringem Gewicht bestens für deine persönliche Sicherheit sorgt.

                                                               

Nicht vergessen: Sonde, Schaufel und Lawinen Ortungsgerät gehören ebenfalls in deinen Rucksack!!!

Das Lawinen verschütteten Suchgerät, kurz LVS von Pieps, ist mit 150 Gramm ultraleicht und handlich. Die Reichweite von ca. 40 Metern entspricht modernster Technik. Unverzichtbar für jede Person, die sich im Winter in alpinem Gelände bewegt. Ganz wichtig: Du musst den Umgang mit dem Lvs unbedingt mehrmals üben, um im Ernstfall die Abläufe einer verschütteten Suche zu beherrschen. Lies dir unbedingt die Gebrauchsanleitung sorgfältig durch, damit du das Gerät ordentlich verwenden kannst.

                                                                     

 

Hier die passende Lawinen Schaufel von Pieps: Sie hilft dir, im Schnee verschüttete Personen zu bergen. Ohne Schaufel ist die Bergung in möglichst kurzer Zeit nicht zu bewältigen. Diese Lawinen Schaufel lässt sich zusammen schieben und dadurch sehr Platz sparend am oder im  Rucksack befestigen. 

                                                                                  

Hier eine Lawinen Sonde, die unbedingt dazugehört: Mit dieser Lawinen Sonde kannst du nach der Punktuellen Ortung von verschütteten, gezielt das Gelände unter dir abtasten und erfühlen, wo genau sich verschüttete Personen befinden. Ohne Sonde verlierst du bei jeder Bergung unglaublich viel Zeit. Diese Zeit entscheidet sehr oft über Leben und Tod. Auch den Umgang mit Sonde solltest du am Besten in einem speziellen Lawinen Kurs erlernen.

                                                                                     

 

Wenn du dein wissen über das Skitouren gehen erweitern möchtest dann kann ich dir folgendes Buch empfehlen:

                                                                           

Dieses Lehrbuch beinhaltet sämtliche Themen, welche für deine Weiterbildung im Skitourenbereich wichtig sind und wesentlich für deine Sicherheit beitragen... 

 

Wenn du dich speziell mit den Schnee Verhältnissen beschäftigen möchtest, dann empfehlen wir dir das Lawinen Lehrbuch. Damit kannst du dir ein umfassendes Wissen über alle Schnee Arten aneignen und deine Wahrnehmung für das alpine Gelände im Winter verbessern... 

                                                                            

 

Achtung, theoretische Wissen alleine, ist keine Garantie für deine Sicherheit. Wir wollen niemanden ermutigen sich in gefährliche Situationen zu begeben!!

Im Zweifel immer einen Bergführer zu Rate ziehen !

 

Booking.com